Freunde und Förderer der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg - Bundesverband

Jahrestreffen 2021: die wichtigsten Ergebnisse


Beim Jahrestreffen 2021 am 22. Mai hat die Versammlung einen Beschluss zur Distanzierung von allen Formen des Rechtspopulismus getroffen, der sich insbesondere auf die Ziele der AfD bezieht: Sie sind nach Meinung der Versammlung unvereinbar mit der Mitgliedschaft in unserem Verband.

 

 

 

Erstmals hat ein Jahrestreffen der Freunde und Förderer komplett virtuell stattgefunden: 32 stimmberechtigte Einzelmitglieder und korporative Mitglieder, die zusammen über weitere 14 Stimmen verfügten, hatten doppelt hart zu arbeiten: Nachdem das Jahrestreffen 2020 coronabedingt ausgefallen war, mussten Vorstands- und Kassenberichte für gleich zwei Jahre entgegengenommen und jeweils die Entlastung erteilt werden. Für das Jahr 2019 erhielt der Kassenbericht 34 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen, der Vorstand wurde mit 32 Ja-Stimmen und 6 Enthaltungen entlastet. Für das Jahr 2020 stellte die Versammlung das Jahresergebnis mit 27 Ja-, 2 Nein-Stimmen und 8 Enthaltungen als ausgeglichen fest, der Vorstand wurde mit 28 Ja-Stimmen, 6 Nein-Stimmen und 6 Enthaltungen entlastet.

 

Wichtigstes inhaltliches Ergebnis war der Beschluss zu einer deutlichen Distanzierung von rechtspopulistischem Gedankengut: Die Versammlung griff damit einen Beschluss der DPSG-Bundesversammlung auf, der unter dem Titel „Wir sind bunt – gegen die Drachen unserer Zeit“ verabschiedet worden war und der auch ehemalige DPSG’ler um Unterstützung bat. Dies ist mit dem Beschluss des Jahrestreffens (32 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung) eindrucksvoll geschehen.

 

Weitere Entscheidungen: Andreas Bierod und Andreas Proske wurden von der Versammlung neu in den Beirat gewählt, den Allan Boyles mit Ablauf der 50. Mitgliederversammlung verlassen hat. Ihm dankte Siegfried Riediger für sein Engagement und verabschiedet ihn. Gunhild Pfeiffer bedankt sich für das lange Engagement von Dietger Schulenberg im und für den Stiftungsfond Westernohe. Gemeinsam mit ihm und seiner Frau wird ein Baum im Bundeszentrum gepflanzt.

 

Das nächste Jahrestreffen wird vom 3.–6. Juni 2022 im Europahaus in Bad Marienberg (Nähe Westernohe) stattfinden.

 


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.