Eifrig durch die Eifel ...



... lautete das Motto der Fahrradtour.


Elf Radfahrer aus der ganzen Republik und der Fahrer des Begleitbusses bildeten die Gruppe. Los ging es am 2. Oktober 2013 nachmittags in Cochem an der Mosel mit dem Fahrradbus nach Daun.

auf Tour
Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Vulkane: Rund um die Maare bei Daun und zu einem Vulkan-Museum. Am nächsten Tag stand der Maare-Mosel-Weg auf dem Programm, größtenteils auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke, durch Tunnel und über Viadukte nach Bernkastel-Kues.

Fahrt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine sehr engagierte Führerin brachte der Gruppe im Cusanus-Stift das Leben und Werk des Nikolaus von Kues nahe, auch seine Bibliothek mit vielen mittelalterlichen Schriften.

 

Der Samstag war wolkenverhangen und regnerisch. Da jedoch eine Schifffahrt von Bernkastel nach Zell gebucht war, war es auf dieser Strecke trocken. Auf dem Schiff entstand ein gemeinsames Bild von Bernkastel-Kues und der Burgruine Landshut, an dem alle mitgewirkt haben.

gemeinsames Bildauf dem Schiff
Von Zell aus kamen wieder die Fahrräder zum Einsatz. Das Weinfest in Eller bot Gelegenheit zur Pause, dann ging es weiter zum Kloster Engelport im Hunsrück. Ein gemütlicher Abend im Kloster als Ausklang, eine Reflexionsrunde am nächsten Morgen und der Gottesdienstbesuch als Schlusspunkt beendeten die Tour.

 

Robert Seifert