Jahrestreffen 2004

Jahrestreffen 2004 im Europahaus in Bad Marienberg/Westerwald
10. bis 13. Juni 2004

Sonntag, 13.06.2004

In der 33. Mitgliederversammlung des Vereins legte der Vorstand seinen Jahresbericht vor, der inhaltlich dem Bericht an die DPSG 2004 entspricht.

In den Vorstandswahlen wurden Anton Markmiller zum Vorsitzenden und Lydia Schmidt zur stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt. Die beiden Beisitzer Edith Furtmann und Robert Seifert kandidierten nach 12 bzw. 14 Jahren Vorstandstätigkeit nicht mehr. Neu als Beisitzer in den Vorstand wurden gewählt: Alexander Michel (früher Bundesgeschäftsführer der DPSG) und Rainer Tüllmann (Berlin). Das 5. Vorstandsmitglied ist von Amts wegen der jeweilige DPSG-Bundesvorsitzende und wird nicht von der Versammlung gewählt, zurzeit Stephan Jentgens.

Unter dem Applaus der Versammlung wurde Hildegard Fischer auf Lebenszeit in den Beirat kooptiert. Weitere ständige Mitglieder des Beirats sind Dietger Schulenberg in der Geschäftsstelle der Freunde und Förderer und rolf herling, der Redakteur der Mitgliederzeitschrift "notiert".

Aus sechs Kandidaten entsandte die Versammlung vier zu wählende Mitglieder in den Beirat: Winfried Kurrath (ehem. Redakteur der DPSG-Zeitschriften), Gunhild Pfeiffer (DV Berlin), Hubert Schneider (DV Paderborn) und Robert Seifert (ehem. Mitglied der DPSG-Bundesleitung).

Der Antrag zur "Kultur des Dankens", angeregt von Winfried Kurrath, wurde nach 2-jähriger Diskussion im Verein mit überwältigender Mehrheit verabschiedet und der aktiven DPSG übergeben.

Protokoll der Mitgliederversammlung 2004

 

Samstag, 12.06.2004

Eine Exkursion nach Westernohe in das Bundeszentrum der DPSG war das Programm des zweiten Versammlungstages. Viele Mitglieder verbinden wichtige Erinnerungen mit dem Gelände und den Häusern, auf dem Kurse, Zeltlager, Freizeiten mit behinderten Menschen und viele weitere Ereignisse stattfanden. Genau das Richtige zum Geburtstag der DPSG!

Am "Musentempel" erzählten Winfried Kurrath, Walter Zielniok und Hildegard Fischer Geschichten aus der Geschichte von Westernohe.

Zum Abschluss des Besuchs feierten die Freunde und Förderer Gottesdienst mit dem Vereinsmitglied und ehemaligen Bundeskuraten der DPSG Peter Bleeser.

 

Freitag, 11.06.2004

75 Jahre Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg: Eine gute Gelegenheit für die Freunde und Förderer der DPSG, sich vom amtierenden DPSG-Bundesvorsitzenden Stephan Jentgens ausführlich über den aktiven Verband informieren zu lassen. Dabei erfuhren die Teilnehmer vieles über neue Konzeptionen und Elemente einer neuen Bundesordnung.

In einer "Elefantenrunde der Bundesvorsitzenden" diskutierten Fritz Kronenberg, Dionys Zink, Ansgar Koschel, Anton Markmiller und Stephan Jentgens unter der engagierten, lockeren Moderation von Winfried Kurrath über DPSG früher und heute, über denWert von Traditionen und wie der Verband sich durch Veränderung treu bleiben kann.

Am Nachmittag sprachen die Teilnehmer des Jahrestreffens - selbst überwiegend ehemalige DPSG-Mitglieder - in Arbeitsgruppen über ihre persönlichen Erfahrungen mit der DPSG.

Um 17.40 Uhr übergab der älteste zu dieser Zeit anwesende Teilnehmer, Klemens Walf, Berlin, das neueste Medium der Freunde und Förderer durch einen Mausklick seiner Bestimmung: Das Internet-Portal der Freunde und Förderer der DPSG - Bundesverband ging ans weltweite Netz.
Entworfen von Annedore Schulenberg und programmiert von Robert Seifert werden Neuigkeiten und Nachlesenswertes weltweit präsentiert.